"NOISY NIGHT" in Fernwald-Steinbach

Sie rocken wieder – besser als je zuvor!
Peep Durple lädt am 19. Dezember im “Hessischen Hof” in Steinbach zur "NOISY NIGHT"

PD_Wand1_4Cx

Das hätte keiner für möglich gehalten – nachdem die legendäre Giessener Deep-Purple-Tribute-Band Peep Durple im Herbst 2005 das Ende der Zusammenarbeit verkündet hatte, mussten die vielen eingefleischten Fans ihre Hoffnung begraben, zusammen mit ihrer Lieblingsband noch das zehnjährige Jubiläum feiern zu können. Doch nun wird alles gut! Es sind zwar einige Jahre mehr geworden, aber Grund zum Feiern besteht dennoch. Sie sind wieder da – und wie! Peep Durple feiern ihr verspätetes 10-jähriges Jubiläum kurz vor Weihnachten im herrlichen Ambiente des „Hessischen Hofs“ in Steinbach.
Da wird aus der stillen Nacht fürwahr eine „Noisy Night“ mit vielen, zusätzlichen Überraschungen. Zuschauer, die als Weihnachtsmann, Weihnachtsengel oder dergleichen verkleidet kommen, erhalten ein Freigetränk; das schönste Outfit wird prämiert werden. Zwischendrin findet der Wettbewerb „PDSDZGBDZSOTWSK“ statt – was sich dahinter verbirgt, wird erst am Konzertabend offensichtlich. Man darf gespannt sein. Zuvor wird die aufstrebende Band „Crosswise“ den Abend mit fetzigen Rock-Covern eröffnen.

PD_Wand2_4Cx

Schon vor einigen Monaten gaben Peep Durple bei einem gemeinsamen Konzert mit den „Rodgau Monotones“ auf dem ausverkauften Gleiberg eine erste Kostprobe davon, dass die selbst auferlegte, vierjährige Kreativpause nur Positives hervorgebracht hat – die ungestüme Frische, Kraft und pure Spielfreude der fünf Jungs ist ungebrochen. Mehr noch – die Band hat die Zeit genutzt, an den Arrangements zu feilen und ihren Sound weiter zu verfeinern. Die Chemie stimmt! Gespielt werden die Originale der britischen Rock-Ikonen Deep Purple, aber eben mit der ganz persönlichen Note von Sänger Gerhard Schmied und Gitarrist Ralf Gräbe (die auch zusammen bei „Schmiedloaf“ auf der Bühne stehen), Drummer Andy Kühr und Basser Danny Wächter (beide zusammen auch bei „Red Head Eees“) sowie Organist Thilo Eiff (u. a. auch bei „Sounds Unlimited“).

PD_Raum_4Cx

Karten sind ab sofort bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:
„Hessischer Hof“ Steinbach „Ars Curandi“ Annerod „Dürerhaus Kühn“ Gießen „MAZ“ Gießen „Musikhaus Heller“ Lich „Musikhaus Schönau“ Gießen